Portfolio

Ausbau des bestehenden werthaltigen reinen Büroimmobilien-Portfolios

Die Ankäufe konzentrieren sich gemäß der Unternehmensstrategie auf Büroimmobilien der Kategorien Core(+) und Value-add in attraktiven Lagen der Wachstumsmetropolen Deutschlands.

Das Bestandsportfolio. Das Bestandsportfolio besteht aus profitablen und werthaltigen Objekten, die langfristig im Portfolio von Godewind Immobilien gehalten werden. Sie zeichnen sich durch hohes organisches Wachstumspotenzial und durch Leerstandsreduzierung aus. Durch das Heben dieses Potenzials werden steigende Cashflows und attraktive Renditen erzielt. Die Immobilien bilden den Kern des Portfolios, das für Aktionäre eine zuverlässige Dividende erwirtschaften soll. Hierbei differenziert die Gesellschaft in zwei Kategorien:

Core(+)-Portfolio. Das Core(+)-Portfolio zeichnet sich durch Büroimmobilien in attraktiven Lagen mit Wertsteigerungspotenzial bei gleichzeitig stabilen Cashflows und moderatem Risikoprofil aus. Hier sind die Mietrestlaufzeiten (WALT) durchschnittlich und die Leerstände nicht besonders ausgeprägt. Gleichwohl können die Mieten dieser Objekte etwas unter dem MArktdurchschnitt liegen. Hieraus ergibt sich ein attraktives Wertsteigerungspotenzial.

Value-add-Portfolio. In dieser Kategorie sind Immobilien mit überdurchschnittlichem Wertsteigerungspotenzial enthalten. Diese zeichnen sich unter anderem durch relativ hohe Leerstände und/oder vergleichsweise niedrige Mieten und geringe Restmietlaufzeiten (WALT) aus. Gleichwohl befinden sich auch diese Objekte in den Wachstumsmetropolen Deutschlands. Mit ihrem aktiven Asset Management realisiert Godewind Immobilien das Wertsteigerungspotenzial dieser Bestände. Durch die sich daraus ergebenden, steigenden Mietzuflüsse werden die Werte des Bestandsportfolios kontinuierlich erhöht und so die Werthaltigkeit und Profitabilität der Gesellschaft gesteigert.